Kooperationsvereinbarung Springer AG


Am 3. Juli 2009 wurde in einer kleinen Feierstunde – musikalisch umrahmt von Schülerinnen des WPK II-Kurses Musik unter Leitung von Frau Weyand und Herrn Graumann  - in den Räumlichkeiten der AS AG der Kooperationsvertrag zwischen der IGSA und der AS AG unterzeichnet.

Der Kooperationsvertrag basiert auf der Landespartnerschaft Schule und Wirtschaft und wird vom Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein gefördert. Die Handwerkskammer und die IHK Schleswig-Holstein begleiten und unterstützen das Projekt.
Frau Näpflein (Fachberaterin  Handwerkskammer  Lübeck) war bei der Vorbereitung des Kooperationsvertrages maßgeblich beteiligt. In Ansprachen von Herrn Janßen und Herrn Drensek (Werksleiter AS) wurden die Erwartungen und Wünsche an dieses Projekt verbalisiert aber auch die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft hervorgehoben. Auch die Schülervertretung der IGSA bedankte sich im Rahmen der Feier für die Möglichkeiten, die sich der Schülerschaft der IGSA durch dieses Projekt eröffnen würden. 
Bestehende Aktivitäten sollen in Zukunft weiter geführt und ausgebaut werden.
Ansprechpartner auf Seiten der AS AG ist  Herr Klagge, auf Seiten der IGSA Frau Mayer-Jendrek.
Für die IGSA ist dies nach der BASLER AG der zweite Kooperationpartner.

Aus der Präambel der Kooperationsvereinbarung vom 03. Juli 2009:

„ Die IGSA und die Offsetdruckerei Axel Springer streben eine Zusammenarbeit Schule-Betrieb an. Dadurch soll die Schule in ihrer pädagogischen Arbeit durch stärkere Realitätsbezüge unterstützt, die ökonomische Bildung zur besseren Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf ihre zukünftig unterschiedlichen Rollen im Wirtschaftsleben vertieft, sowie die Berufsvorbereitung für die Schülerinnen und Schüler verbessert werden. Die Offsetdruckerei soll einen größeren Einblick in die Möglichkeiten und Leistungen der Schule erhalten. Zudem soll in gemeinsamen regionalen Aktionen das gesellschaftliche Engagement von Schülerinnen und Schülern, sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Offsetdruckerei gefördert und so auf beiden Seiten soziale Kompetenzen gefestigt werden. Beide Vertragspartner gehen davon aus, dass eine bessere Kenntnis voneinander, von den gegenseitigen Erwartungen und Anforderungen, den Jugendlichen bei dem Erwerb von Kompetenzen zur Bewältigung ihres Lebens und der Vorbereitung auf ihre persönliche und berufliche Zukunft zugute kommt.“

 

 

Aktuelles


bild1_ruber.jpg
Freitag, 06 Oktober 2017 05:29
hand3.jpg
Montag, 25 September 2017 14:40
bild1.jpg
Donnerstag, 21 September 2017 09:58
slgbanner.jpg
Donnerstag, 07 September 2017 00:00
2017_bild1.jpg
Freitag, 01 September 2017 16:23
Freitag, 01 September 2017 15:53

Login